Press "Enter" to skip to content

Ren Saibara

wurde in Japan geboren und absolvierte nach einem Germanistikstudium in Tokyo Schauspiel- und Regieausbildung. 1999 gründete sie das Künstlerkollektiv actnetwork. 2003 arbeitete sie mit der australischen Kompanie Frank Theatre für Toga Internationales Festival zusammen. Seitdem wirkte sie bei mehreren Internationalen Theaterfestivals in Japan, so zum Beispiel “BeSeTo: Beijing, Seoul und Tokyo Theaterfestival” mit. Außerdem war sie 2005 Regieassistentin bei Tadashi Suzuki (SPAC: Shizuoka Performing Art Center/SCOT: Suzuki Company in Toga). 2004-2006 fungierte sie als Mitglied der Jury für den Regiewettbewerb von Japan Performing Arts Foundation.

Seit 2007 lebt sie in Berlin und arbeitet als Performerin für mehrere Produktionen mit der Theaterkompanie Lubricat zusammen. Nach dem Studienabschluss der Historischen Urbanistik an der TU Berlin 2012 machte sie auch eigene Produktionen in Berlin.
Prägend war die Arbeit bei dem Regisseur Tadashi Suzuki und Dirk Cieslak. In Ihren Arbeiten stellt sie japanische Sichtweisen europäischen gegenüber, damit sie globale, mehrere Zeiten umfassende Gedanken und Mechanismen in aktuellen gesellschaftlichen Problemen in Frage stellen können.